Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die über den Online-Shop unter www.eintrachtnorderstedt.de abgeschlossen werden. Anbieter und Verkäufer ist der FC Eintracht Norderstedt von 2003 e.V., Ochsenzoller Straße 58, 22848 Norderstedt, eingetragen im Vereinsregister AG Kiel: VR 561, im Folgenden „Eintracht Norderstedt“ genannt.

Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen eines Kunden erkennt Eintracht Norderstedt nur an, wenn Eintracht Norderstedt diesen Bedingungen schriftlich zugestimmt hat. Dies gilt auch, sofern Eintracht Norderstedt den Auftrag eines Kunden in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen vorbehaltslos ausführen sollte.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jederzeit auf der Webshop-Seite www.eintrachtnorderstedt.de einsehbar.

2. Zustandekommen des Kaufvertrages

Der Kunde schließt einen Kaufvertrag mit Eintracht Norderstedt.

Im Rahmen des Bestellvorgangs gibt der Kunde ein bindendes Angebot ab. Der Vertrag kommt erst durch gesonderte Annahme von Eintracht Norderstedt zustande. Nach Eingang der Bestellung erhält der Kunde unverzüglich per E-Mail eine Eingangsbestätigung. Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme erfolgt entweder durch eine gesonderte Erklärung per E-Mail oder durch das Veranlassen der Warenlieferung. Eintracht Norderstedt ist berechtigt, Angebote von Kunden ohne Begründung abzulehnen.

Bestellungen mit Lieferadressen außerhalb des im Onlineshop angegebenen Zustellgebiets sind nicht möglich.

3. Bestellvorgang, Zahlung und Rückgabe

Durch Auswahl der Ware gelangt diese in den virtuellen Warenkorb. Im Online-Warenkorb besteht die Möglichkeit, durch Klicken des Buttons „Warenkorb anzeigen“ einzelne Waren dem persönlichen Warenkorb hinzuzufügen. Unter der Rubrik „Warenkorb“ sind sämtliche ausgewählte Produkte einschließlich der für den Versand anfallenden Kosten und der Angabe des Gesamtbetrages einsehbar. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einzelne Produkte oder den gesamten Warenkorb zu löschen. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit Ihren persönlichen Warenkorb zu speichern, um den Einkauf zu einem späteren Zeitpunkt weiter fortzusetzen oder abzuschließen.

Die Abgabe einer verbindlichen Bestellung ist nach Eingabe der erforderlichen persönlichen Daten und Klicken des Buttons „Kaufen“ im abschließenden Schritt des Bestellprozesses möglich. Mit Klicken des Buttons „Kaufen“ wird ein verbindliches Kaufangebot abgegeben.

Ist der Kunde Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, steht ihm ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der unter „Widerrufsrecht“ befindlichen Widerrufsbelehrung zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden könnte.

4. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt Eigentum von Eintracht Norderstedt, bis der Kaufpreis vom Kunden vollständig bezahlt wird. Sofern der Kunde Kaufmann ist, geht das Eigentum an der gekauften Ware erst dann von Eintracht Norderstedt auf den Kunden über, wenn der Kunde alle Forderungen aus der bestehenden Geschäftsverbindung mit Eintracht Norderstedt beglichen hat.

5. Kaufpreis und Zahlungsbedingungen

Der jeweils im Laufe des Bestellvorgangs ausgewiesene Gesamtkaufpreis wird mit Abgabe des Angebotes des Kunden – aber vorbehaltlich der Annahme durch VfB Lübeck v. 1919 e.V. – zur Zahlung fällig. Es stehen die jeweils im Bestellvorgang ausgewiesenen Zahlungsweisen zur Verfügung.

Alle angegebenen Preise verstehen sich einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer. Darüber hinaus anfallende Liefer-, Verpackungs- und/oder Versicherungskosten werden gesondert angegeben und sind vom Kunden zu tragen. Der Kunde ist nicht zum Skontoabzug berechtigt. Bei vom Kunden zu vertretenden Rücklastschriften oder Rückabwicklungen bei Kreditkartenzahlung Eintracht Norderstedt berechtigt, eine angemessene Bearbeitungsgebühr zu berechnen, die neben den Eintracht Norderstedt hierdurch entstandenen Drittkosten auch den internen Bearbeitungsaufwand berücksichtigt.

Der Kunde ist zur Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten nur insoweit befugt, als seine Ansprüche auf demselben Vertragsverhältnis beruhen. Die Aufrechnung gegen Forderungen von Eintracht Norderstedt ist ausgeschlossen, sofern die Gegenforderung nicht unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

6. Lieferung/Teilleistung

Eintracht Norderstedt ist zur vorzeitigen und/oder teilweisen Lieferung berechtigt, versucht jedoch stets, eine Bestellung durch eine zusammenhängende Lieferung abzuwickeln. Ist der Kunde kein Verbraucher, trägt er das Transportrisiko. Durch eventuelle Teillieferungen entstehende Mehrkosten werden dem Kunden nicht in Rechnung gestellt. Teillieferungen sind ausgeschlossen, wenn sie für den Kunden nicht zumutbar sind.

Die Lieferung erfolgt bei Verbrauchern im Regelfall innerhalb von sieben Tagen nach Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut.

7. Gewährleistung

Es gelten die allgemeinen Gewährleistungsrechte mit der Maßgabe, dass Eintracht Norderstedt nach eigenem Ermessen zur Nachbesserung oder Lieferung einer mangelfreien Sache berechtigt ist. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung oder der Ersatzlieferung ist der Kunde zum Rücktritt berechtigt. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre. Ist der Kunde Unternehmer, gilt abweichend davon stets eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr. Ist der Kunde Unternehmer, gelten ferner die handelsrechtlichen Untersuchungs- und Rügepflichten uneingeschränkt.

8. Haftung

Eintracht Norderstedt haftet auf Aufwendungs- und Schadensersatz – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit seiner Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, ist hier der Höhe nach jedoch begrenzt auf den typischen vorhersehbaren Schaden. Wesentliche Vertragspflichten sind abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung ein Vertragspartner regemäßig vertrauen darf. Die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9. Erfüllungsort, Gerichtstand, anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Ausschließlicher Gerichtstand und Erfüllungsort für alle aus einem Vertragsverhältnis mit uns nach Maßgabe dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen folgenden Rechtsstreitigkeiten ist – sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist – Norderstedt. Die Gerichtsstandvereinbarung gilt auch, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat.

Stand: April 2020