Nachwuchs

U19 rockt weiter die Regionalliga

Unsere A-Junioren sind zweifellos eine der ganz großen positiven Überraschungen dieser Saison. Der 2:0-Auswärtserfolg beim VfB Lübeck heute Nachmittag war bereits der vierte Sieg im vierten Spiel, dabei blieb man gleich drei Spiele in Folge ohne Gegentor.

Dabei kamen die Lübecker besser ins Spiel. Deren Angriffsbemühungen bekamen jedoch durch ein Tor von David Borgmann (12.) einen frühen Dämpfer. Mit der Führung im Rücken kamen die Eintracht-Jungs trotz eines starken VfB immer besser in die Partie. In der zweiten Hälfte stand unsere U19 etwas höher und übte dadurch noch mehr Druck auf die Lübecker aus. Das wurde belohnt: David Borgmann traf zum 2:0 (12.) und schraubte sein Torkonto damit auf sieben Treffer in vier Spielen hoch – kann man mal so machen. Lübeck verstärkte nun die Offensive, was unseren Jungs gute Konterchancen gab, die aber nicht mehr veredelt werden konnten, so dass es nach einer guten Leistung beim 2:0-Sieg blieb.

Damit führt unser Nachwuchs weiter die Tabelle der Regionalliga Nord an. Das nächste Spiel findet am 16. Oktober statt. Dann begrüßen unsere Jungs den SC Weiche Flensburg 08 an der Ochsenzoller Straße.