Herren

U23 überrennt Quickborn

Auch unsere U23 konnte sich heute im Holsten-Pokal, dem Pokalwettbewerb für Zweitmannschaften, für die nächste Runde qualifizieren. Dabei hatte man mit der Reserve des 1.FC Quickborn keine Probleme. Bereits zur Pause führte die Paulat-Elf durch Toure von Ayoub Akhber, der innerhalb von sechzig Sekunden zwei Mal traf, Kapitän Lars Kuchenbecker, Stevens Mpongo, Georges Ryan und Mario Riesner mit 6:0. Tristan Hensel erzielte kurz nach der Pause den Ehrentreffer für Quickborn, Amir Bonjar und erneut Georges Ryan stellten in der zweiten Halbzeit den 8:1-Endstand her. Dabei dürfte das Spiel in Quickborn schon einmal ein Vorgeschmack gewesen sein auf das, was seine Elf in der Liga erwartet: Tiefstehende, bisweilen unorthodox verteidigende Gegner.

Trotz des deutlichen Ergebnisses war Trainer Jannik Paulat von der Leistung seiner Elf nicht angetan. “8:1, da kann man schon denken, dass der Trainer verrückt ist, wenn er mit der Leistung nicht zufrieden ist. Aber wir haben gewonnen, weil wir die besseren Einzelspieler haben und nicht, weil wir Quickborn mit einer mannschaftlich starken Leistung an die Wand gespielt haben. Das hätte ich aber gegen einen Gegner, der zwei Ligen unter uns spielt, erwartet.”

Am Ende zählt aber im Pokal in erster Linie das Weiterkommen “und darüber freuen wir uns, gerade weil wir momentan auch etwas Verletzungspech haben.”