Herren

Entscheidungsspiel um DFB-Pokal-Teilnahme!

Bei noch über 100 Mannschaften im Pokal und sieben Runden, die noch gespielt werden müssen, blieb keine andere Option mehr übrig: Der Hamburger Fußball-Verband hat mit den Vereinen entschieden, die Pokalsaison 2020/2021 abzubrechen. Damit wird es in dieser Saison erstmals seit vierzig Jahren keinen Pokalsieger geben. Soweit, so bekannt.

Ebenfalls bekannt ist, dass der HFV für solche Fälle eine Lösung in der Spielordnung verankert hat. Im Paragraphen 24, Absatz 2, heißt es: „Können Vereine für die Teilnahme am DFB-Vereinspokal nicht termingerecht ermittelt werden, melden die spielleitenden Ausschüsse den Verein, der zum Meldetermin noch im Pokalwettbewerb vertreten und in der höchsten Spielklasse bestplatziert ist.“

In der Theorie wären das zwar wir, aber: Der Norddeutsche Fußball-Verband hat die Regionalliga-Saison offiziell nicht, wie ursprünglich verkündet ,abgebrochen, sondern annulliert. Das bedeutet, dass alle drei Hamburger Regionalliga-Vertreter – der FC Teutonia 05, Altona 93 und Eintracht Norderstedt – denselben Platz belegen und dadurch alle drei „bestplatziert“ sind.

Die einzige Lösung: Alle drei Mannschaften müssen ein Turnier austragen, um den Hamburger Vertreter zu ermitteln. Da Altona 93 allerdings heute Mittag seine Teilnahme an dieser Pokalrunde abgesagt hat, bleiben noch der FC Teutonia 05 und Eintracht Norderstedt übrig.

Diese beiden Mannschaften werden Ende Juni in einem Entscheidungsspiel den Hamburger Vertreter im DFB-Pokal unter sich ausmachen.

Sobald feststeht, wann und wo das Spiel stattfindet und ob Zuschauer zugelassen werden, werden wir Euch natürlich informieren.

Die 1. Hauptrunde ist am Wochenende 06. bis 09. August 2021 geplant.