Allgemein

Beschlossen: HFV bricht Liga-Saison ab

Auf dem heute abgehaltenen außerordentlichen Verbandstag des HFV wurde von 91,4% der 128 teilnehmenden Vereine beschlossen, dass die Meistersaison im Bereich des Hamburger Fußball-Verbandes auf Grund der aktuellen Situation in allen Alterklassen abgebrochen wird. Das bedeutet auch, dass es keine Auf- und Absteiger geben wird. Eine Ausnahme ist lediglich beim Aufstieg in die überregionale Regionalliga möglich. Hierüber wird gesondert entschieden, wenn fest steht, ob es Vereine gibt, die hierfür melden. Meldeschluss ist der 31.03.2021.

Des Weiteren gilt der Saisonabbruch nicht für die Wettbewerbe Lotto-Pokal und Holsten-Pokal. Hier wurde sich für eine Fortsetzung des Wettbewerbs entschieden. Es soll weiterhin versucht werden, eine sportliche Lösung zu finden. Sollte der „Tag der Amateure“ mit den Pokalfinals wie geplant am 29.05. stattfinden, müsste der Pokalwettbewerb spätestens am 09.04. starten. Sollte sich der DFB-Pokal sowie der „Tag der Amateure“ nach hinten verlagern, könnte der Wettbewerb auch zu einem späteren Zeitpunkt starten.

Den Vereinen – aktuell sind noch etwa 100 im Wettbewerb – wird dabei freigestellt, auf die weitere Teilnahme am Pokalwettbewerb zu verzichten.

Nicht von dem Abbruch betroffen sind die Regionalligen des Norddeutschen Fußballverbandes, in denen unsere Herren sowie die U19 spielen.