Herren

Mannschaft in Leverkusen angekommen

Pünktlich um 9.00 Uhr hat sich unsere Mannschaft heute Morgen mit nahezu allen Spielern – lediglich der verletzte Fahri Akyol ist die Reise nicht mit angetreten – auf den Weg nach Leverkusen gemacht.

Nach einer sechseinhalbstündigen Busfahrt inklusive einer halbstündigen Mittagspause sind wir gegen 15.30 Uhr in Leverkusen angekommen. Nach dem Check-In hatten unsere Spieler ein wenig Zeit zum Ausruhen, während sich unser Trainerteam von einem Leverkusener Offiziellen den Weg zum Trainingsgelände zeigen ließ.

Um 17.00 Uhr trafen alle Spieler zum lockeren Abschlusstraining am sehr gut gepflegten Trainingsplatz ein. Zunächst liefen Martens’s Männer ein paar lockere Runden, um die von der Reise müden Knochen wieder in Schwung zu bringen. Dann wurden schnelle Abschlüsse geübt. Die Offensivspieler hatten die Aufgabe, alle Bälle, die von den Außenspielern Richtung Strafraum geschlagen wurden, mit dem ersten Ballkontakt im Netz unterzubringen. Immer wieder kamen von außen die Zurufe, mutig zu sein und mit vollem Risiko den Abschluss zu suchen. Denn eines ist klar: Viele Torchancen wird uns Leverkusen nicht ermöglichen. Und die wenigen, die wir bekommen, müssen wir mutig und konsequent zum Abschluss bringen. Daher wurden zum Abschluss auch noch einmal Freistöße geübt, ehe die Spieler nach 75 Minuten wieder ins Hotel und unter die Dusche durften.

Nach einem gemeinsamen Abendessen begaben sich einige Spieler noch in die heilenden Hände unserer Physiotherapeutinnen Jindra Nesteriuk und Vanessa Blunk, während der Rest den Abend entspannt ausklingen ließ. Weiter geht es morgen früh mit einem gemeinsamen Frühstück, gefolgt von der Mannschaftsbesprechung, die den Fokus dann endgültig auf das Spiel am Nachmittag ausrichten wird. Ab 15.30 Uhr wird es dann Ernst, wenn wir gegen Bayer Leverkusen versuchen wollen, in die zweite Runde des DFB-Pokals einzuziehen.