Herren

Regionalliga-Modus steht fest

Im Schatten der Pokalauslosung und der Frage nach dem wann, wo, ob und wie gespielt wird, hat der Norddeutsche Fußball-Verband Fakten geschaffen und die Regularien für die kommende Saison bekannt gegeben.

Dabei soll nicht, wie ursprünglich angenommen, die Meister- bzw. Abstiegsrunde als einfache Runde gespielt werden. Viel mehr nehmen zwar wie bereits durchsickerte alle Vereine ihre in der Qualifikationsrunde erzielten Punkte mit, werden aber nicht mehr gegen die Mannschaften antreten, gegen die man bereits in der Qualifikationsrunde gespielt hat, sondern dafür in einem Hin- und einem Rückspiel gegen die Mannschaften der jeweils anderen Qualifikationsstaffel. Der Vorteil: Jede Mannschaft hat gleich viele Heim- und Auswärtsspiele. Das macht die Planung zum Beispiel für die Kalkulation der Eintrittskarten einfacher.

Wann es los geht, steht noch in den Sternen. „Wir stehen Gewehr bei Fuß“, sagt Jürgen Stebani, Spielausschussleiter des NFV. „Es kommt auf die Verfügungslage an.“ Die Hoffnung besteht weiter, dass die Liga am ersten September-Wochenende startet.