Herren

Trainingsauftakt mit Überraschung

Heute Abend konnte Jens Martens sein Team in Abwesenheit seines Trainer-Kollegen Olufemi Smith, der am Donnerstag wieder dazu stoßen wird, zum ersten Mal nach der Sommerpause endlich wieder im Edmund-Plambeck-Stadion begrüßen.

Neben Smith fehlten lediglich Evans Nyarko, der in diesen Stunden zum zweiten Mal Vater wird, sowie Rückkehrer Kangmin Choi, der auf Grund der aktuellen Situation aktuell Südkorea noch nicht verlassen kann. Wenn alles klappt, wird er in knapp zwei Wochen zum Team stoßen können.

Nachdem Präsident Reenald Koch in seiner kurzen Begrüßung noch einmal auf die aktuelle Situation und die daraus resultierenden Umstände hinwies sowie einige Worte zum aktuellen Stand der Saisonplanung verlor, übernahm Jens Martens, der alle Neuzugänge herzlich begrüßte: Neben den bereits bekannten Lesley Karschau, Marcel Kindler, Nick Gutmann, Noel Denis sowie Techniktrainer Andre Ladendorf und Torwarttrainer Marc Kassler zur großen Überraschung auch unsere langjährige Physiotherapeutin Vanessa Blunk die – zunächst bis zum Start der Basketball-Saison – gemeinsam mit Jindra Nesteriuk unsere Spieler medizinisch betreuen wird.

Nach einer kurzen Laufeinheit wurden mehrere Stationen aufgebaut, an denen die Spieler in Gruppen trainierten – am meisten Spaß hatten sehr offensichtlich alle auf dem Kleinfeld, wo 5 gegen 5 gespielt wurde.

Im Rahmen des Trainings verkündete Jens Martens auch das Programm der nächsten Wochen. Während die Spieler dieses Wochenende noch frei haben, finden an den beiden folgenden Wochenende jeweils zwei Testspiele statt.

Da in Mecklenburg-Vorpommern im Gegensatz zu Hamburg und Schleswig-Holstein erlaubt sind, geht es am 25. Juli geht es zum FC Mecklenburg Schwerin (Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern) und am 26. Juli zum MSV Pampow (Oberliga Nordost).

Eine Woche später bereisen wir dann Niedersachsen: Am 1. August steht ein echter Härtetest auf dem Programm, wenn wir zu unseren Freunden vom TSV Havelse reisen. Einen Tag später sind wir im Landkreis Harburg beim Bezirksligisten SV Bendestorf zu Gast.

Am darauffolgenden Wochenende steigt dann planmäßig unser Viertelfinalspiel im LOTTO-Pokal beim FC Teutonia 05 an der Kreuzkirche.

Die weitere Planung hängt dann sehr stark davon ob, inwiefern Fußballspiele wieder erlaubt sind.