Herren

Der Platz hat uns wieder

Endlich wieder Fußball: Gestern abend bat das Trainer-Team unsere Spieler zur ersten gemeinsamen Trainingseinheit seit zwei Monaten auf den Platz. Und fast alle kamen: Lediglich Evans Nyarko und Rico Bork waren beruflich verhindert. Corey Williams befindet sich noch in den USA, Fahri Akyol wurde im April am Kreuzband operiert und wird dementsprechend noch lange fehlen. Wieder mit dabei war dagegen – endlich, endlich – Nick Brisevac.

Zu Beginn versammelten sich alle Spieler in entsprechendem Sicherheitsabstand auf der Haupttribüne des Edmund-Plambeck-Stadions, wo das Trainerteam sowie Präsident Reenald Koch zu den Spielern sprachen, Sie auf die Situation, die Umsetzung und die unbedingte Einhaltung der Vorgaben hinwiesen.

Danach wurde das Team in kleine Trainingsgruppen aufgeteilt, die unter der unter der Anleitung von Olufemi Smith, Co-Trainer Jan-Philipp Rose und den Torwarttrainern Marc-Aaron Kassler und Andre Zick auf zwei Plätzen in mehreren Parcours einige Ballübungen absolvierten, während Jens Martens, der mit 64 Jahren zur Corona-Risikogruppe zählt, das Geschehen lediglich aus sicherer Distanz beobachtete.

Das Training selbst war eine lockere Einheit mit Ball. „Wie das letzte Training vor der Sommerpause“, lachte Andre Zick. Für Jens Martens war nur wichtig, dass es endlich wieder auf den Platz ging. „Die Jungs waren in den letzten Wochen nur Laufen oder haben Krafttraining gemacht. Daher war uns wichtig, dass das Team sich mal wiedersieht, dass sie raus gehen und Spaß haben.“