Herren

Wie geht es weiter?

Seit Wochen fragen sich alle: Wie geht es nun weiter? Wird nochmal espielt? Wird die Saison abgebrochen?

Der NFV nähert sich nun einer Lösung an, hat den Regionalliga-Clubs drei Vorschläge unterbreitet und bittet diese um entsprechendes Feedback:

➡️ Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit, sprich „Geisterspiele“

Behördliche Anordnung, dass alle am Spiel beteiligten Personen einen Corona-Test mindestens 24 Stunden vorher absolviert haben. Kosten pro Testperson derzeit ca. 150,- €.

25 Personen x 150,- € = 3.750,- € pro Spiel
Kosten gesamt bei 10 Spielen somit 37.500,- €.
Auch die Schiedsrichter benötigen einen aktuellen Corona-Test.

➡️ Abbruch der Saison 2019/2020

Die Saison wird mit dem derzeitigen Tabellenstand abgebrochen und per Quotient wird der Tabellenplatz ermittelt. Der Quotient ist das Ergebnis der erreichten Punkte, geteilt durch die Anzahl der gespielten Spiele, z.B. 40 Punkte durch 25 gespielte Spiele = 1,60 Quotient. Danach wird der Tabellenplatz festgelegt und so der Auf- und Abstieg geregelt (wir wären 5., Lübeck würde aufsteigen, Altona, der Heider SV und der HSC Hannover müssten absteigen)

➡️ Verlängerung der Saison 2019/2020

Die Saison 2019/2020 wird bis zum 31.8.2020 unterbrochen. Ab dem 1.9.2020 wird die Saison 2019/2020 zu Ende gespielt (vorbehaltlich staatlicher Verfügungen). Die Saison 2020/2021 wird im Januar/Februar 2021 begonnen und wird als verkürzte Saison gespielt. Wie diese verkürzte Saison 2020/2021 aussehen soll, muss noch unter Berücksichtigung, insbesondere unter rechtlichen Gesichtspunkten, geprüft werden.

Hierdurch soll sich ein Stimmungsbild seitens der Vereine ergeben, auf Basis dessen eine für alle zufriedenstellende Lösung gefunden werden soll.