Allgemein

EM 2020: Welche Chancen haben die Niederlande?

Bei den vergangenen internationalen Fußball-Turnieren hatten die Niederlande oftmals wenig zu lachen. Mal waren sie gar nicht erst für die Endrunden qualifiziert, mal scheiterten sie an vermeintlich einfachen Gegnern. Einer der Gründe dafür könnte das zuletzt durchaus hohe Durchschnittsalter im Oranje-Kader gewesen sein. Viele Spieler waren älter als 30 Jahre, hatten ihren Zenit bereits überschritten und machten trotzdem noch keinen Platz für nachrückende Talente.

Bei den vergangenen internationalen Fußball-Turnieren hatten die Niederlande oftmals wenig zu lachen. Mal waren sie gar nicht erst für die Endrunden qualifiziert, mal scheiterten sie an vermeintlich einfachen Gegnern. Einer der Gründe dafür könnte das zuletzt durchaus hohe Durchschnittsalter im Oranje-Kader gewesen sein. Viele Spieler waren älter als 30 Jahre, hatten ihren Zenit bereits überschritten und machten trotzdem noch keinen Platz für nachrückende Talente.

Doch das könnte beim diesjährigen Turnier anders aussehen. Der Kader der Elftal wurde inzwischen deutlich verjüngt, neue Talente sind dabei – und die Niederländer haben große Ambitionen. Doch wie stehen die Chancen für die Niederlande wirklich und wie wirkt sich das auf die Wetten EM 2020 aus?

Die Niederlande: Geheimfavorit auf den EM Titel 2020?

Einzelne Buchmacher sehen die Niederlande derzeit gar als einen der Geheimfavoriten. Ähnlich wie auch Italien, bei denen der Kader zuletzt auch verjüngt wurde, könnten die Spieler aus den Niederlanden am Ende den Pokal in die Luft strecken.

Rund um die Buchmacher und Co. entwickeln sich vor nahezu jedem großen Turnier – sei es Fußball-Weltmeisterschaft, EM oder Confed Cup – einige Favoriten. Davon können am Ende zumeist aber nicht alle Teams die an sie gesetzten Erwartungen erfüllen. Auf der anderen Seite gibt es allerdings oftmals auch Teams, die im Vorfeld kaum jemand auf dem Schirm hatte und die dann zur großen Überraschung werden.

Ein solches Überraschungsteam war vor wenigen Jahren zum Beispiel Belgien, aber auch Island sorgte bei den letzten Turnieren für einiges an Aufsehen.

Belgien könnte sich den Titel holen

Das führte unter anderem auch dazu, dass Belgien bei den Buchmachern und Wettanbietern für die EM 2020 als einer der großen Favoriten gehandelt wird. Die Spielweise und die Ergebnisse der vergangenen Turniere haben gezeigt, dass Belgien längst zur Spitze in Europa gehört, wenn nicht sogar weltweit.

Somit wäre es am Ende auch nicht verwunderlich, wenn die Belgier am Ende tatsächlich zum Europameister werden.

Und wie steht es um Deutschland?

Vor allem bei der vergangenen Weltmeisterschaft vor zwei Jahren präsentierte sich die DFB-Elf nicht gerade ruhmreich. Man schied deutlich aus, blamierte sich gar.

Dennoch zählt auch das Team rund um Coach Jogi Löw zum Favoritenkreis für die anstehende Europameisterschaft im Sommer. Bis dahin müssen Kimmich, Neuer und Co. zwar noch die Bundesliga absolvieren, allerdings zeigt die allgemeine Erfahrung, dass Deutschland weitgehend eine Turniermannschaft ist und sich somit grundsätzlich erfolgreich präsentieren kann.

Ob es für Deutschland am Ende allerdings für den Titel reichen wird, steht dennoch auf einem anderen Blatt. Das gilt jedoch auch für die anderen Favoriten des Turniers.

Womit man dann erneut den Bogen zu den Niederlanden schlagen kann. Zuletzt wenig erfolgreich, könnte dieses Jahr die Stunde der Oranjes schlagen. Vor allem auch, da die Niederlande möglicherweise von den anderen Teams noch ein wenig unterschätzt werden.

Letzten Endes steht derzeit nur fest, dass die Europameisterschaft im Fußball im Sommer 2020 ganz bestimmt zu einem Highlight wird und es wie fast immer sicherlich auch dann wieder Überraschungen geben wird. Und ob am Ende dann Jogis Jungs, die Belgier, Spanier, Niederländer oder Franzosen jubeln, hängt vor allem von den ersten Spielen im Turnier ab.