Herren

Zwote siegt in Unterzahl bei Tabellenführer

Nach 12 Siegen in Folge hieß für die Vierten Herren des FC St. Pauli die Endstation Norderstedt. Obwohl man das Spiel fast die gesamte Zeit zu zehnt bestritt (Gelb-Rot für Enes Atas nach 16 Minuten) und zu neunt beendete, hieß es am Ende 4:1 für die Mannschaft von Mike Yelkenkayali, die damit weiterhin auf Platz 3 der Kreisliga 6 bleibt, aber weiter nach oben aufschließt.

Kuriosum am Rande: Bester Torschütze war St. Paulis Alexander Graf, der gleich doppelt traf – jeweils ins eigene Tor, jeweils nach Vorarbeit von Comebacker Jan-Philipp Rose. Die beiden weiteren Tore erzielten unsere Youngster Hischem Metidji per Elfmeter und Corey Williams. Letzterer flog in der Schlußminute auch noch wegen Beleidigung vom Platz.