Nachwuchs

U19 fegt Flensburg vom Platz

„Wir haben viel Spaß auf der Rückfahrt gehabt“, freute sich U19-Trainer Ralf Palapies nach der Ankunft in Norderstedt. Und dafür hatten die Jungs auch allen Grund, denn wenige Stunden vorher gewannen unsere Youngster beim SC Weiche Flensburg 08 mit 5:0.

Einen großen Anteil daran hatte auch das Trainerteam, das mit seinen Personalentscheidungen heute ein glückliches Händchen hatte. Doch noch wichtiger war, dass die Jungs die Halbzeitansprache vollständig verinnerlicht hatten. „Wir haben gesagt, dass wir hier heute gewinnen müssen.“ Denn auf dem Papier sah unser Saisonstart bisher nicht so gut aus, was Eintracht Braunschweig sogar dazu veranlasste zu schreiben, dass sich unsere U19 – nach dem fünften Spiel wohlgemerkt – im Abstiegskampf befände. Dass ist natürlich so früh in der Saison eine interessante Interpretation – insbesondere wenn man sieht, dass wir von allen Mannschaften das härteste Auftaktprogramm mit gleich vier von fünf Spielen gegen Mannschaften aus den Top 5 zu bestreiten hatten. Wie unsere Mannschaft so drauf ist, wenn es nicht gerade gegen die Aufstiegsfavoriten geht, musste heute Aufsteiger Weiche Flensburg leidvoll erfahren.

Nach einer mäßigen Hälfte, in der Batuhan Evren mit der einzigen echten Torchance nach Flanke von Quentin Vozic die Führung erzielte (32.), drehten unsere Jungs in Hälfte zwei auf und fuhren eine gute Offensivaktion nach der anderen. Kay-Fabian Adam erhöhte auf 2:0 (57.), der zur Halbzeit eingewechselte Noel Denis traf gleich doppelt (61./78.). Den Schlusspunkt setzte der zehn Minuten zuvor eingewechselte Mohammed Yari mit dem 5:0 (86.). „Das hat Spaß gemacht“, fasste Palapies zusammen. „Die zweite Halbzeit war sehr, sehr gut. Die erste… naja.“

Am kommenden Samstag empfängt unsere U19, die nun auf dem siebten Tabellenplatz liegt, mit dem JFV RWD Rehden einen weiteren Aufsteiger an der Ochsenzoller Straße.