Allgemein Verein

Erreà neuer Ausrüster

Hamburg/Norderstedt. Der Sportausrüster Erreà weitet seine Zusammenarbeit im Deutschen Fußball aus. Ab der kommenden Saison 2019/2020 wird mit Eintracht Norderstedt der erste Norddeutsche Regionalligist in den Trikots des italienischen Labels auflaufen. Der Deal mit dem Regionalligisten beinhaltet die komplette Ausstattung aller 20 Mannschaften des Vereins. Das gaben beide Partner am Montag (23. Juni) zum Trainingsauftakt der Amateurmannschaft um Präsident Reenald Koch bekannt. Das neue Outfit wurde eigenes für die Eintracht entwickelt und basiert auf dem Trikot der Isländischen Nationalmannschaft.

„Das Konzept von Erreà und die Vorstellungen einer langfristigen Zusammenarbeit haben uns von Anfang an überzeugt. Letztendlich war auch die hohe Flexibilität unseres neuen Ausrüsters, aber auch die Umsetzung durch den eigenen errea play Store in Hamburg, wichtige Kriterien für den Vertragsabschluss“, erklärt Reenald Koch, Präsident von Eintracht Norderstedt.

„Mit Eintracht Norderstedt haben wir nun auch endlich im Norden der Republik den ersten Verein, der in unseren Trikots auf Punktejagd geht“, freut sich Markus Tschann, Area Sales Manager Deutschland von Erreà. „Die Gespräche liefen von Beginn an sehr harmonisch ab und uns ist natürlich sehr wichtig, dass unsere Vereine ihr eigenes Vereins-Trikot gestalten.“

Über Erreà:
Die Erreà Sport S.p.A ist ein italienischer Sportartikelhersteller mit Sitz in Torrile in der Provinz Parma. Das Unternehmen wurde 1988 gegründet und rüstet neben Fußballvereinen aus Italien, England, Österreich und Belgien auch Vereine aus anderen Sportarten aus. So findet man Volleyball, Handball, Basketball, Rugby, Leichtathletik und weitere Sportarten im Portfolio. Für weltweite Aufmerksamkeit sorgte Erreà 2016 mit der isländischen Nationalmannschaft, die von Erreà ausgerüstet bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich überraschend das Viertelfinale erreichte.

[Pressemitteilung]