Herren

Erstes Training unter neuem Trainerteam

Mit einem breiten Grinsen ging Neu-Trainer Jens Martens nach seiner ersten Trainingseinheit vom Platz. „Ich habe mich bei den Toren verzählt und sagte den Jungs, dass es Unentschieden steht und das letzte Tor entscheidet… dabei hat die eine Mannschaft geführt. Die Jungs sind sich fast an die Haare gegangen. Da war ordentlich Feuer drin.“

Und nicht nur das fiel bei seiner ersten Einheit auf. Zum Abschluß wurde auf einem viertel des Platzes vier gegen vier gespielt. Ein an sich einfaches Spiel, mit dem der Trainer viel von dem, was er sich vorgenommen hat, in einer Übung vereinte. Alle Spieler gaben ordentlich Gas, mussten schnell zum Abschluß kommen und bei Ballbesitz noch schneller umschalten. Dinge, die zuletzt nicht immer so geklappt haben, wie wir uns das wünschen. Immer wieder gab es Anweisungen von außen, Kritik, aber auch viel Lob für gelungene Aktionen. Und davon gab es einige. Auffällig: Tayfun Can traf gleich mehrfach, Dane Kummerfeld traf mit einem wunderschönen Seitfallzieher, der wenig später noch von einem Fallrückziehertor von Jan Lüneburg getoppt wurde.

Gute Nachrichten gibt es auch aus dem Lazarett: Keeper Johannes Höcker befindet sich wieder im Training. Wenn alles klappt soll zudem morgen Nick Brisevac wieder einsteigen, der allerdings noch einige Zeit brauchen wird, bis er wieder auf Wettbewerbstemperatur ist. Nächste Woche werden vorraussichtlich auch Jannik Mohr und Kapitän Jordan Brown wieder zur Mannschaft hinzustoßen.