Nachwuchs

U19 punktet gegen Braunschweig

Nach etwas holprigem Beginn steigerte sich unsere U19 gegen Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig im weiteren Verlaufe des Spiels deutlich und konnte am Ende mit einem 1:1 einen Punkt in Norderstedt behalten – entsprechend groß war der Jubel unserer Youngster, auch wenn man das Spiel in Halbzeit zwei sogar für sich hätte entscheiden können.

Dass es zum Punktgewinn kam, lag zu einem großen Teil am Innenverteidiger-Duo Emanuel Gstettner und Malik Yago. Yago zeigte in der Defensive eine bärenstarke Leistung, gewann gefühlt jeden Zweikampf und ließ nichts anbrennen, während Gstettner vorne im richtigen Moment zur Stelle war und den Ausgleich markierte.

Dabei ging es denkbar schlecht los: Es waren gerade einmal zehn Minuten gespielt, als wir einen Freistoß nicht sauber geklärt bekamen und Leander Petry aus kurzer Distanz Keeper Anton Lattke überwinden konnte. Schon kurz vor der Pause hätte Mika Könemann den Ausgleich erzielen können, traf jedoch nur den Pfosten.

In Halbzeit zwei konnten sich unsere Jungs noch einmal steigern und übernahmen die Kontrolle in der Partie, während die Gäste keinen richtigen Zugriff mehr auf das Spiel hatten und sich verstärkt an den Entscheidungen des Schiedsrichters rieben, der sicherlich auf beiden Seiten teilweise Entscheidungen traf, die nicht ganz nachvollziehbar waren – so konnte Braunschweigs Maurice Franke gleich mehrfach ungestraft foulen, auf der anderen Seite kam Johan Feilscher im Mittelfeld einmal gelbwürdig klar zu spät gegen seinen Gegenspieler, der Schiedsrichter ließ jedoch weiterlaufen. Nach 70 Minuten der hochverdiente Ausgleich: Maximilian Musci traf einen Freistoß aus etwa 30 Metern in den Strafraum, der Ball segelte an Freund und Feind vorbei an den Innenpfosten und sprang von dort genau vor die Füße des aufgerückten Innenverteidigers Emanuel Gstettner, der nur noch den Fuß reinhalten und den Ball über die Linie drücken musste. In den letzten zehn Minuten hatten beide Mannschaften noch die Chance auf den Siegtreffer im Dauerregen von Norderstedt, es blieb jedoch beim 1:1 unentschieden.

Unsere Mannschaft:
Lattke – Musci, Gstettner, Yago, Behrmann – Gerber, Stroble (88. Ay) – Erik, Vozic (60. Aksoy), Feilscher (c) – Könemann