Allgemein Herren

Interview des Monats: Felix Drinkuth

16409643_1351495244914528_81230781_o

Vor anderthalb Jahren kehrte der „verlorene Sohn“ Felix Drinkuth nach Stationen beim FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig zurück nach Norderstedt. Der sympathische Offensivspieler verrät uns, wie er Schüler-Weltmeister wurde, wie es dazu kam, dass er mitten in einer englischen Woche ohne Vorbereitung spontan den Hamburg-Marathon lief, Unterschiede zwischen dem Profi- und dem Amateurleben, warum ihm nur Fußball spielen zu langweilig wäre und dass er das heimische und familiäre Gefühl in Norderstedt nur sehr gerne aufgeben würde.

Zum Interview des Monats