Herren

Sportgericht entscheidet gegen Eintracht

Das HFV-Sportgericht hat heute dem Niendorfer TSV in seinem Einspruch gegen die Wertung des Oddset-Pokal-Spiels gegen unsere Mannschaft Recht gegeben. Christian Koops vom Sportgericht begründete das Urteil wie folgt: „Der Spieler Koch war zum entsprechenden Zeitpunkt gesperrt. Gemäß Paragraf 15 Absatz 1 ist ein Spieler bis zum schriftlichen Urteil gesperrt. Mündliche Urteile sind nur formal, aber ohne Rechtskraft.“

Nach diesem Urteil steht damit Niendorf im Achtelfinale des Oddset-Pokals, Eintracht Norderstedt wäre damit ausgeschieden.

Eintracht Norderstedt hat umgehend Einspruch gegen das Urteil eingelegt. Der Fall wird nun vor dem Verbandsgericht verhandelt.